Sie befinden sich hier:

Wildkatzenlauf “Mer rennen fer die Katz”



Gemeinschaftsaktion zwischen Sport und Naturschutz


Ludwig Simon (LUWG), Andreas Manthe (Sparda Südwest), Dr. Erwin Manz (BUND) und Wolfgang Behr (LG Rülzheim) bei der Eröffnung

Am 10. April 2010 lud der BUND in die Südpfalz zu einem Sportereignis der besonderen Art ein. Mit dem Wildkatzenlauf “Mer rennen fer die Katz” wies der BUND gemeinsam mit der LG Rülzheim auf die Situation der Wildkatze und anderen Wildtieren hin und setzte ein Zeichen setzen für unzerschnittene Landschaftsräume in Rheinland-Pfalz. Der Wildkatzenlauf ist ein Bestandteil des von der Sparda-Bank Südwest geförderten Projektes "Wildkatze in Rheinland-Pfalz".

 



Andrang am Anmeldestand



links: Informations- und Verkaufsstände zum Thema Wildkatze , rechts: BUNDteam vor dem Start



Start 6km-Lauf

Insgesamt verteilten sich 350 Läufer auf den 800 m langen Schülerlauf oder den 6 km bzw. 12 km langen Rundkurs. Der abwechslungsreiche, leicht hügelige Kurs führt entlang des Wildkatzenkorridors vorbei an kleinen Wäldchen und Ackerlandschaften mit weitem Blick über die umgebenden Naturräume. Oliver Trauth (Herxheim) siegte mit 41:06 Minuten über die zwölf Kilometer. Schnellste Frau war Bianca Kramer (LG Rülzheim). Im Anschluss an den Lauf gab es in Oberotterbach ein großes Familienfest für die Wildkatze mit einem bunten Unterhaltungs- und Informationsprogramm. An den Informationsständen beantworteten der BUND und seine Projektpartner die Fragen von jung und alt. Besonders Interesse fanden die Erläuterungen über die Wanderwege der über ein Senderhalsband beobachteten Wildkatze „Löwenherz“.



Start 12km-Lauf



links: Erfolgreiche Walkerinnen , rechts: Katzengebäck


Bei Schnittchen und Wein informationen zur Wildkatze

Nach erfolgreichem Lauf und einem schönen Tag beim Familienfest besteht für Sie die Möglichkeit, sich noch detaillierter über die Wildkatze im Allgemeinen und über den südpfälzischen "Löwenherz" im Besonderen zu informieren. Bei Schnittchen und Wein informieren der Wildbiologe und Filmemacher Manfred Trinzen und die Biologie-Diplomandin Sylvia Menzel mit Film und Vortrag über das scheue Tier. Mehr...









In Rheinland-Pfalz wird das Projekt von der Stiftung Natur und Umwelt mit Geldern aus der LOTTO -Glücksspirale RLP co-finanziert.



Suche

Metanavigation: